Image

Von BIKE AID zur Pro Tour – Dan Craven wechselt zu Europcar

Freitag, Mai 23, 2014 in Pro Cycling

Ein großartiger Erfolg für Dan Craven, eine große Auszeichnung für unser Projekt aber auch ein großer Verlust.
Dan Craven, ein absoluter Glücksfall für unser Team. Er hat uns in Kamerun unseren ersten Rundfahrt Sieg beschert und bei der Tour du Maroc unserer Fahrer zu einer Einheit geformt. Die Jungs haben alles gegeben um Dan Craven auf den fünften Platz der Gesamtwertung zu bekommen. Dan Craven hat im April die Gesamtwertung der UCI Afrika Tour angeführt und damit unserem Team einen ganz besonderen Stellenwert im Afrikanischen Radsport eröffnet.
 
Aber allein die sportlichen Leistungen sind nicht das, was wir an ihm hatten. Dan Craven ist ein Charakter, wie es ihn selten im Leistungssport gibt. Er verbreitet eine ungeheure positive Ruhe und Ausgeglichenheit und sein Horizont ist bei weitem nicht auf die eigenen sportlichen Aktivitäten beschränkt.
 
Nun wird er ab Juni für das französische Pro Tour Team Europcar fahren. Ein Team der höchsten Kategorie und mit einem Etat von mehreren Millionen Euro. Eine Möglichkeit, die für ihn so überraschend kam wie für uns. Natürlich hätten wir ihn gerne noch die ganze Saison bei uns im Team gehabt. Aber eine solche Möglichkeit kann man nicht ausschlagen. Letztlich ist es auch eine besondere Auszeichnung für unser Projekt, dass ein Fahrer unseres Teams schon nach wenigen Monaten ein Angebot in die Pro Tour erhält. Auf dem Rennprogramm für Dan Craven soll unter anderem die Vuelta Espagna stehen. Mit dem Giro d´italia und der Tour de France eine der drei großen Landesrundfahrten.
 
Aber Dan ist eben Dan. Er wird uns nicht ganz den Rücken kehren. Er wird unser Projekt zum Glück weiter begleiten, da er von der Idee begeistert ist. Er ist in seiner Heimat Namibia engagiert und hat dort sogar eine Nationalmahnschaft mit Jugendlichen aus Townships zusammengestellt. Gemeinsam mit ihm werden wir überlegen, wie wir sein Engagement mit unserem Projekt verbinden können. Jetzt werden wir erst einmal die Rennen von Dan mit großem Interesse verfolgen und wünschen ihm viel Glück!