Image

Vier Rundfahrten auf drei Kontinenten – Der Februar für BIKE AID

Samstag, Feb 1, 2020 in Pro Cycling

In den nächsten Wochen geht es für die BIKE AID Fahrer heiß her. Nicht weniger als vier Rundfahrten stehen auf dem Programm des saarländischen Profiteams zum Saisonauftakt, drei davon gehören zur ersten Kategorie.

Bereits kommenden Dienstag startet das Team gemeinsam mit zahlreichen World Tour Mannschaften bei der Tour of Saudi Arabia (UCI 2.1) auf der Arabischen Halbinsel welche zu Asien gehört. Bei dem vom Tour de France Veranstalter ausgetragenen Rennen haben gerade mal drei Kontinentalmannschaften eine Einladung erhalten, eine besondere Auszeichnung für BIKE AID.  

Kurz darauf geht es nach Äthiopien zur Tour of Tigrai Region (Nat.) in Afrika. Das Rennen hat zwar keinen UCI Status, gehört „nur“ zum nationalen Kalender des äthiopischen Radsportverbandes. Aber der Erlebniswert wird um so höher sein, es ist wie Saudi Arabien die erste Reise für unser Team in dieses Land. Sicher werden wir großartige Bilder und spannende Geschichten zu erzählen haben.  

Ende Februar ist unser Team bei zwei Rennen parallel im Einsatz. Zum dritten Mal in Folge startet BIKE AID bei der Tour of Antalya (UCI 2.1), welche zur UCI Europe Tour zählt. Eine sehr professionell organisierte Rundfahrt mit Etappen entlang der türkischen Riviera und einer Bergankunft auf dem Taurusgebirge. Mittlerweile fühlt sich unser Team schon fast wie zuhause in der Gegend; die Gastfreundlichkeit der Türken, die Landschaft und die guten Hotels haben ihren Teil dazu beigetragen.  

Ein besonderes Highlight wird sicher auch die Tour du Rwanda (UCI 2.1), wo das Team erneut nach Afrika reisen wird. Über dieses Rennen haben wir in der Vergangenheit schon viel berichtet. Unerreicht die Begeisterung der Zuschauer, Atemberaubend die Landschaft mit ihren 1.000 Bergen. Das Rennen hat sich mittlerweile zum wichtigsten Radrennen auf dem afrikanischen Kontinent entwickelt. Ruanda ist das erste Land Afrikas, welches in eine offizielle Auswahlrunde zur Austragung einer Radsport Weltmeisterschaft aufgenommen wurde.

Bereits jetzt schon einen großen Dank an die Organisatoren, welchem unserem Team die Teilnahme ermöglichen und unseren Sportlichen Leitern und Betreuern, welche in den nächsten Wochen einen absoluten Kraftakt vollbringen.

Aufstellung Tour of Saudi Arabia (DS Timo Schäfer):  
Lucas Carstensen, Erik Bergström Frisk, Sulaiman Kangangi, Jesse de Rooij, Clint Hendricks, Justin Wolf, Nikodemus Holler  

Aufstellung Tour of Tigrai Region (DS Xavier Debecker):  
Daniel Bichlmann, Adne van Engelen, Clint Hendricks, Salim Kipkemboi, Charles Kagimu  

Aufstellung Tour of Antalya (DS Bart Buijk):  
Daniel Bichlmann, Adne van Engelen, Aaron Grosser, Frederik Dombrowski, Erik Bergström Frisk, Lucas Carstensen  

Aufstellung Tour du Rwanda (DS Yves Beau):
Nikodemus Holler, Mekseb Debesay, Matthias Schnapka, Suleiman Kangangi, Salim Kipkemboi