Image

Suleiman Kangangi beendet Tour du Rwanda als Gesamtdritter

Mittwoch, Nov 22, 2017 in Pro Cycling, 220 x angesehen

Am Ende der diesjährigen Rwandarundfahrt konnte der Kenianer Suleiman Kangangi mit seinem dritten Platz einen ganz besonderen Erfolg feiern.

Kenia – wenn man an das ostafrikanische Land im Zusammenhang mit Sport denkt, dann fallen einem sicher erst einmal ganz viele Läufer ein. Aber Suleiman Kangangi hat bei der diesjährigen Rundfahrt durch Rwanda bewiesen, dass die Kenianer auch schnell auf dem Fahrrad unterwegs sind.

Über das Jahr 2017 war Kangangi selbst ein wichtiger Helfer für Nikodemus Holler bei seinen Rundfahrterfolgen, doch diesmal konnte er  zeigen, dass er ebenfalls bereit ist und eine einwöchige Rundfahrt auf einem Spitzenplatz beenden kann. Platz drei, bei einer der – wenn nicht der schwersten Rundfahrt der UCI Africa-Tour.  

Doch dieses Ergebnis ist mehr, als nur ein toller Erfolg. Es zeigt, dass das Projekt, Radsportlern in Afrika eine gesamtheitliche Ausbildung zu geben, und diese stetig zu entwickeln auf einem guten Weg ist und dass in der Zukunft sicher auch weitere gute Ergebnisse von Radsportlern aus Kenia zu erwarten sein dürfen.

Fotos: Nils Laengner