Image

Patrick Lechner verpasst Podium nur knapp – Platz 4 in Irland

Mittwoch, Mai 25, 2016 in Pro Cycling

Auf der vierten Etappe der An Post Ras (UCI 2.2) in Irland verpasst Patrick Lechner das Podium nur um Haaresbreite, bestätigt aber mit Platz 4 seine tolle Form.

Da war er wieder, der besagte Millimeter. Momente in denen man als Sportler nicht genau weiß was man denken soll: eigentlich muss man sich über die tolle Leistung und ein Superergebnis einfach freuen und mit einem Strahlen abends einschlafen. Aber dennoch bleibt bei einem 4. Platz immer irgendwie das Gefühl, dass es eben nicht vollendet war. Dass es eben nicht für das Podium reichte. Wenn auch nur ganz knapp – und das macht es dann noch umso schlimmer.

So sind sie eben, diese Sportler. Immer höher, schneller, weiter. Aber gerade das macht Wettkampfsport aus. Sich niemals zufrieden geben, niemals stehen bleiben, sondern immer nach Entwicklungsmöglichkeiten suchen. Das liegt einem als Rennfahrer wohl in den Genen.

Aber mal ehrlich: was die Burschen heute in Irland erneut abgeliefert haben, ist einfach nur klasse! Erneut eine tolle Leistung des gesamten Teams, denn man hat erneut alles für den schnellen Mann gegeben und die Jungs haben ihre Kräfte alle für ein Ziel geopfert: Patrick gut in den Sprint zu bringen. Und der hat erneut geliefert. Platz 4! Auf einer schweren Etappe einer harten Profirundfahrt. Was will man mehr, kann man sich zu Recht fragen, denn es gehört alleine schon eine ganze Menge dazu, den harten Rhythmus des Rennens tagein tagaus mitzugehen und dem ganzen zu folgen. Und Nikodemus Holler rundete das Ergebnis mit Platz 9 heute noch ab!

Einziger Wehrmutstropfen: durch eine Ausreißergruppe verlor Niko sein Bergtrikot ganz knapp, wird aber die kommenden Tage sicher nochmals Gelegenheit bekommen, darum zu kämpfen.

Jungs, toll gemacht und weiter so!  

Ergebnis 4. Etappe An Post Ras 2016