Image

Patrick Lechner mit Platz 6 auf Etappe 2 der An Post Ras (UCI 2.2)

Montag, Mai 23, 2016 in Pro Cycling

Auf der heutigen 2. Etappe der Irlandrundfahrt kann Patrick Lechner seine gute Form beweisen und mit Platz 6 eine weitere Top – Ten Platzierung für Stradalli – BIKE AID einfahren.

Mit 184 Kilometern war die heutige Etappe die längste der diesjährigen An Post Ras und führte von Mullingar nach Charleville. Es ist immer ein ganz besonderes Gefühl bei „der Ràs“ am Start zu stehen und diese andere und sehr besondere Stimmung im Fahrerfeld und unter den Zuschauern zu spüren. Denn hier in Irland ist die „Ràs“ eben mehr als nur eine Rundfahrt, sondern gleicht eher einem Volksfest, auf das sich Land und Leute ein Jahr lang freuen.

Das sorgt aber auch immer für Hektik und Nervosität im Fahrerfeld, da die heimischen „County – Teams“ auf Biegen und Brechen versuchen, es den europäischen Profiteams „zu zeigen“ und ein Schnippchen zu schlagen. Nicht zuletzt kommt es dadurch auch immer wieder zu Stürzen und gefährlichen Situationen. Aber das gehört eben dazu und auch das macht die Rundfahrt irgendwie besonders.

So war auch heute ein nervöser Rennverlauf, mit sehr schnellem Beginn der Etappe. 51 Kilometer wurden in der ersten Stunde zurückgelegt und eine Attacke folgte auf die nächste, bis dann schlussendlich eine 2-Mann Gruppe davonfahren konnte. Fast 7 Minuten Vorsprung hatten die beiden Jungs an der Spitze zeitweilig bis dann die vielbesagte Nachführarbeit begann und der Vorsprung schmolz. Aber: Radsport ist eben nicht immer Mathematik, das man berechnen kann und so retteten die beiden Ausreißer wenige Sekunden ins Ziel und machten den Sieg unter sich aus. Dahinter aber waren die Stradalli – BIKE AID Jungs sehr aktiv und arbeiteten für Patrick Lechner, da man sich mit ihm Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis machte. Und sie sollten nicht falsch liegen!

Auf dem letzten Kilometer war es wieder dieses bekannte Teamwork, was man im Radsport benötigt um Erfolg zu haben. Nikodemus Holler brachte die Jungs in Position und am Ende war es Joschka Beck, der final den Sprint für Patrick anfuhr. Nur ein Sturz vor den Jungs verhinderte eine noch bessere Ausbeute und Patrick belegte Platz 4 Im Sprint des Feldes und wurde so 6. Der Etappe!

Tolle Leistung Jungs!

Photo Credits: INPHO/Morgan Treacy, INPHO/Ryan Byrne

Ergebnis An Post Ras, Etappe 2