Image

Patrick Lechner gewinnt die Weltmeisterschaft der Bäcker

Samstag, Sep 7, 2013 in Pro Cycling

Musste er dafür das größte Brot der Welt backen oder am schnellsten 100 Brezeln formen?
Im beschaulichen Schweizer Ort Löhningen bei Schaffhausen versammelten sich vergangene Woche einige Dutzend Bäcker, Konditoren und Confiseure aus allerhand Nationen. Hätten diese sich in ihrer Fähigkeit feinste Backwaren herzustellen völlig verausgabt, hätten die Bewohner wohl unter einem erheblichen Kalorienüberschuss zu leiden.
 
Aber seit einigen Jahren ist es zunehmend populär, dass die unterschiedlichsten Berufsgruppen herausfinden wollen, wer bei ihnen am schnellsten Radfahren kann. Ob Feuerwehrleute, Ärzte, Eisenbahner oder eben Bäcker aber auch die Polizei oder die Soldaten, alle wollen aufs Rad. Unser Fahrer Patrick Lechner kann richtig schnell Radfahren aber seine Talente sind durchaus vielfältig. Er gehört zu den wenigen Leistungssportlern, die auch ein Musikinstrument auf der Bühne bedienen können und er kann als ausgebildeter Bäcker so einiges aus Getreide zaubern (Was bei dem ein oder anderen BIKE AID Fest zukünftig vielleicht von Nutzen sein könnte:-). Beruflich hat er sich zwar inzwischen umorientiert, um nach dem berufsbedingten frühmorgendlichen Entzug des Schlafes nicht ständig dahin dösend das Radfahren nur halb genießen zu können. Aber sein Gesellenschein bleibt als Startberechtigung für die Bäcker WM von Bestand.
 
Auf einem welligen Kurs sorgte er früh für ein offensives Rennen und befand sich bald in Begleitung von zwei Schweizern und je einem Belgier, Franzosen und Luxemburger in Führung. Der Begier versuchte Patrick mit belgischer Schokolade milde zu stimmen, um ihm den Sieg zu überlassen, während der Franzose ihm heimtückisch ein Baguette zwischen die Speichen seines Laufrads steckte, was dessen Messerspeichen leider widerstandslos durchtrennten. Die Schweizer unterdessen...ok, Spaß bei Seite. Es wurde richtig Rennen gefahren und die Gruppe dezimierte sich gegen Ende. Patrick konnte die beiden Schweizer Elite Fahrer Lukas Jaun (Nationalfahrer und ehem. Schweizer Meister) und Andreas Moser an der letzten Steigung überraschen und einen Vorsprung in die Abfahrt retten. Im Ziel blieben ihm letztlich zwei Sekunden Vorsprung, genug um sich als schnellster Bäcker der Welt feiern zu lassen. Glückwunsch!