Image

Eröffnung BIKE AID School Saarland

Samstag, Feb 22, 2020 in Pro Cycling

Kurz vor dem Start der Tour du Rwanda erwartete das Team von BIKE AID noch ein ganz besonderes Erlebnis: Am 21. Februar 2020 wurde die BIKE AID School Saarland in Ruyenzi eröffnet.

Die Schule wurde mit Spenden von BIKE AID und Geldern von Unternehmer Paul Kast und Uwe Kuntz finanziert. Insgesamt kamen 60.000 Euro zusammen von denen zwei neue Schulkomplexe errichtet werden konnten.

Die Groupe Scolaire Ruyenzi liegt 100km entfernt der ruandischen Hauptstadt Kigali. Die Gebäude, die 1990 vom MINEDUC (Bildungsministerium) erbaut wurden, waren stark beschädigt und in Teilen bereits eingestürzt. Außerdem mangelte es an Platz, denn es gibt nur 18 Klassenzimmern, in denen über 1.500 Schüler unterrichtet werden können. Der Unterricht erfolgt deswegen in Schichten: ein Teil der Schüler wird am Morgen und der andere Teil am Nachmittag unterrichtet.

Im Rahmen des Projektes wurden zwei neue Gebäude mit je drei Klassenzimmern gebaut, damit die Schüler in Zukunft mehr Platz zum Lernen und Spielen haben.

Auch die hygienische Situation war kritisch, es standen lediglich 16 Latrinen in schlechtem Zustand zur Verfügung und es mangelte an einer Grundversorgung mit Brauchwasser. Um die Klassenzimmer zukünftig mit Brauchwasser zu versorgen, wurden neue Wassertanks gebaut und neue Latrinen, auch für Kinder mit körperlichen Behinderungen, installiert.

Die Schuleröffnung wurde feierlich mit traditionellen Tänzen der Schüler und Ansprachen des Lehrpersonals zelebriert. Mit dabei: eine Delegation aus Deutschland mit Vertretern der Wirtschaft unter Leitung von Uwe Kuntz, der SR, der live vor Ort berichtete und das BIKE AID Pro Cycling Team, das am Sonntag bei der Tour du Rwanda starten wird.

Bei der Tour du Rwanda, der größten Radrundfahrt Afrikas, werden mehr als 3,5 Millionen Zuschauer erwartet. Für BIKE AID gehen Mekseb Debesay, Salim Kipkemboi, Suleiman Kangani, Matthias Schnapka und Nikodemus Holler an den Start.