Image

Dan Craven beschert ersten Rundfahrtsieg für neues BIKE AID Continental Team

Samstag, Mär 22, 2014 in Pro Cycling

Gut 1.000 Kilometer, verteilt auf 8 Etappen mussten die Fahrer bewältigen.
Dan Craven sorgte bei der Tour de Cameroun, einer Landesrundfahrt des internationalen Kalenders in Zentralafrika, für den ersten Rundfahrtsieg. Nachdem Craven das Führungstrikot auf der sechsten Etappe übernommen hatte, konnte das Team die Gesamtführung erfolgreich bis zum Schluss verteidigen. Dabei gelang dem saarländischen Team nicht nur der Gewinn der Gesamtwertung durch Craven. Er konnte auch das Bergtrikot gewinnen, Teamkollege Daniel Bichlmann sorgte zu dem für einen Etappensieg und belegte selbst den achten Platz in der Gesamtwertung.
 
Radrennen in Zentralafrika sind dabei in allerlei Hinsicht eine ganz besondere Herausforderung. Ob Klima, Essen, Organisation, Zustand der Straßen, die Kultur der Menschen, letztlich ist alles anders wie gewohnt. Neben der sportlichen Belastung muss man charakterlich sehr gefestigt sein, muss sich ständig auf neue, ungewohnte Situationen einstellen und hoffen, dass der Körper die Umstände verträgt. Deswegen sind im Team einige Fahrer, die schon etliche Rundfahrten in solchen Ländern bestritten haben. Elmar Hantzsch hat es dennoch erwischt. Er liegt nun erstmal auf der Tropenstation in einer Klinik und muss eine Malaria auskurieren.
 
Teamkapitän Dan Craven: „Wir sind sehr stolz auf diese Leistung und konnten nicht damit rechnen, dass es gleich beim ersten Auftritt so gut laufen würde. Aber das Team hat alles in die Waagschale geworfen und wurde vor allem für den tollen Teamgeist und die harte Arbeit belohnt. Wir hoffen natürlich, dass es Elmar bald wieder besser gehen wird“.
 
Viele individuelle Eindrücke der Rundfahrt kann man im Rundfahrt Tagebuch von Dan Cravena auf Radsport News nachlesen.