Image

Aus Bonn, West-Friesland und Kapstadt ins Saarland – Trio verstärkt BIKE AID

Sonntag, Dez 15, 2019 in Pro Cycling

Mit Frederik Dombrowski, dem Niederländer Jesse de Rooij und Clint Hendricks aus Südafrika verstärkt sich das saarländische Team BIKE AID weiter gezielt.
 

Das Team BIKE AID aus dem Saarland darf sich in der kommenden Saison auf drei Fahrer freuen, die die aktuelle Mannschaft nicht nur zahlenmäßig, sondern vor allem qualitativ weiter verbessern werden.

Mit Frederik Dombrowski stößt ein sehr guter Kletterer zum Team, der 2015 die Deutsche Meisterschaft Berg gewann und in der abgelaufenen Saison 2019 seine bisher stärkste Saison gezeigt hat. Mit Platz 3 in der Gesamtwertung bei der schweren Tour de Guadeloupe (UCI 2.2, FRA), zeigte er unter anderem mit seinem Etappensieg auf der Königsetappe sein Können.

Bei der Deutschen Meisterschaft der Profis am Sachsenring kam er nach einem Ausscheidungsfahren über 181 km als einer der wenigen Fahrer auf Platz 15 ins Ziel und gewann zudem den schweren Klassiker in Karbach.

„Mit Fred sind wir bereits lange in Kontakt, aber irgendwie hat es am Ende nie funktioniert. Jetzt ist für beide Seiten die richtige Zeit gekommen und wir freuen uns, dass wir mit Fred im nächsten Jahr einen weiteren super starken Bergfahrer im Team haben werden. Gerade bei sehr harten Rennen hatten wir Defizite und nicht so viele Fahrer, auf die wir setzen konnten. Diese Lücke wird Fred schließen und wir sind überzeugt, dass er uns enorm helfen kann“, so Timo Schäfer, Team-Manager von BIKE AID.

Mit Jesse de Rooij aus den Niederlanden kommt ein noch junger Fahrer zu der saarländischen Mannschaft. Mit gerade einmal 20 Jahren wird er im kommenden Jahr der jüngste Fahrer im Team sein, bringt jedoch eine Menge Selbstvertrauen mit.

„Wir haben Jesse bei der Tour of Poyang Lake kennengelernt, wo er für uns als Stagiaire am Start war. Er hat sich gleich super eingefügt und trotz seiner erst 20 Jahre bereits Verantwortung im Rennen übernommen und sogar in Teilen das Wort geführt. Das hat uns beeindruckt. Gerade in Eintagesrennen war unsere Vorstellung in 2019 nicht gut und das wollen wir mit Jesse ändern“, führt Timo Schäfer aus.

Jesse de Rooij war in seiner Juniorenzeit Niederländischer Vizemeister und in der U23 bereits 8., was für seine Qualitäten in schwierigen Rennen in Europa und vor allem sein Potenzial spricht.

Last but not least wird in der Saison 2020 mit Clint Hendricks ein alter Bekannter das Trikot von BIKE AID tragen. Der Südafrikaner, der 2018 Dritter bei den Commonwealth Games wurde, war bereits Ende 2018 als Stagiaire bei BIKE AID unterwegs und lieferte sehr gute Resultate, wie beispielsweise einen Etappensieg bei der Tour of Singkarak.

Jedoch fand man nun erst über einen Umweg wieder zueinander und so wird Clint Hendricks ab 2020 für BIKE AID am Start stehen: „ich bin glücklich, dass dieser Wechsel geklappt hat. Ich wäre bereits gerne schon dieses Jahr für BIKE AID gefahren, aber die Möglichkeit eröffnete sich noch nicht. So bin im umso glücklicher, dass es nun geklappt hat. Die Stimmung in der Mannschaft kenne ich ja und das ist einzigartig. Ich freue mich auf ein tolles Jahr 2020“, so Hendricks.

Auch Team-Manager Timo Schäfer gerät ins Schwärmen, wenn er über Hendricks spricht: „Clint ist ein wahnsinnig guter Rennfahrer. Leider hat er nie die Chance erhalten, sich bei einem World Tour Team empfehlen zu könne, das Können hat er. Wir haben am Ende alles darangesetzt, dass wir es für 2020 ermöglichen können Clint in unseren Reihen zu wissen. Leider konnten wir ihn auf Grund einiger unerwarteter struktureller Schwierigkeiten Anfang 2019 nicht schon zu uns holen, aber jetzt sind wir umso glücklicher. Er wird uns sehr bereichern.“