Image

Nur die Liebe zählt

Montag, Jun 13, 2016 in Community

Kirsten und Harald starten wieder bei der Transalp BIke Challenge. Nach einer erfolgreichen aber strapaziösen Teilnahme in der hart umkämpften Mixed-Wertung im Jahr 2012, sind die beiden Ausnahme-Biker und BIKE AID Mitglieder in diesem Jahr in unserem Trikot als Team "Nur die Liebe zählt" am Start. Hier ist ihr Vorbericht: 

Wir tun es wieder...

2012 standen wir zum letzten Mal als Mixed-Team an der Startlinie zur Bike Transalp Challenge. Nach acht - mal mehr mal weniger - qualvollen Etappen schworen wir uns eines: „Nie wieder – dies war definitiv das letzte Mal – wir sind einfach zu alt für diese Art von Spaß – ab sofort nur noch Genuss-Biken“. 

Die Zeit heilt alle Erinnerungen - Dabei sein ist alles!

Vier Jahre später sind die Erinnerungen nicht mehr ganz so schlimm, jünger sind wir leider nicht geworden; aber (so O-Ton Harry): "Bevor wir nicht mehr können, müssen wir noch einmal bei der Transalp starten."
Nach einigen Überredungskünsten seinerseits und Beteuerungen wie „Wir fahren wirklich nur zum Spaß; Platzierung spielt keine Rolle; ich werde Dich nicht vor mir herjagen …, war Kirsten dann auch bereit.
Passend zur diesjährigen Sommer-Olympiade steht der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“ natürlich im Vordergrund. 

Nur die Liebe zählt

Um unsere Vereinszugehörigkeit kundzutun und uns unser Motto täglich vor Augen zu halten, starten wir als Team „Bike Aid – Nur die Liebe zählt“. Bisher hat die Liebe all solchen Aktionen standgehalten; wir sind also zuversichtlich, dass dies auch dieses Mal der Fall sein wird.

Eat-Sleep-Bike

Am 17. Juli startet die erste Etappe dann in Imst und wir werden hoffentlich nach sieben Etappen und knapp 520km und 17.800hm am 23. Juli wie geplant in Arco unversehrt ankommen. Sieben Etappen in denen sich das Leben auf Biken – Essen – Schlafen reduziert. Wir freuen uns jetzt schon auf viele nette Leute, coole Begegnungen, neue Bekanntschaften und vor allem auf die Belohnung am Gardasee: ein überdimensionales Eis. Das haben wir uns dann sicherlich redlich verdient. 

Das bisschen Haushalt ...

Bis dahin gilt es, fleißig zu trainieren, was neben einem sehr fordernden Fulltime-Job nicht immer ein wahres Vergnügen ist und einer Menge Organisation rund um Job, Haushalt, sonstiger Hobbies/Verpflichtungen/Interessen Bedarf, und vor allem bereits in der Vorbereitung sturzfrei über die Runden zu kommen. 

Mehr Informationen mit allen Streckendaten findet ihr unter: www.transalp-challenge.com