Image

Flusstouren

Freitag, Mär 25, 2016 in Community

Mountainbiken heißt unter anderem: die Vielfalt der Natur hautnah erleben, am besten vor der Haustür und attraktive Trails fahren. Dazu sind heimatliche Flüsse und Bäche besonders geeignet: Sie bieten ein interessantes Naturerlebnis wegen des Wassers und oft gute Trails in Wassernähe. Bericht und Fotos: Norbert Martini 

So ein interessanter Fluss ist natürlich die Saar, aber nur im nördlichen Bereich für uns interessant. Unsere Empfehlung: die Prims.

Im Folgenden ein paar Vorschläge und Ideen zu solchen Flusstouren. Die Prims begleitet uns oft stückweise auf unseren Touren, aber am Stück an ihr entlang zu fahren, ist schwierig. Sie führt uns durch typische saarländische Landschaften. Wir finden ihre Quellen im rheinland-pfälzischen Teil des Hochwaldes. Sie durchläuft das hügelige Mittelsaarland und bringt uns in saarländische Industrieregionen. Mit Hilfe von Karten und verschiedenen Wikis sind drei Tourenvorschläge entstanden:


Info: Die Prims entspringt in Malborn im Hunsrück, einer Gemeinde in Rheinland-Pfalz als kleine und große Prims. Zwischen den Höhenzügen von Ruppelstein (755 m ü. NN) und „Steinkopf“ (683 m ü. NN) liegen die Quellen auf einer Höhe von 645 m ü. NN (kleine Prims) bzw. 635 m ü. NN (große Prims). Die Gemeinde Damflos passierend, tritt sie ins Saarland ein und wird bei Nonnweiler im Saarland zur Primstalsperre aufgestaut. Die Prims hat etwa 30 Zuflüsse und fließt bei Dillingen nach 91 Kilometern auf dem Gelände der Dillinger Hütte in die Saar.(wikipedia)


Tour 1: zu den Quellen Rundkurs zur Großen Prims: 30 km / 700 hm Start: Stausee Nonnweiler

Tour 2 - durch die Mitte Rundkurs: 62 km / 1000 hm Start: Schmel o. Primsweiler GPX-Download: siehe GPSies-Karte

Tour 3 - zur Mündung Start: Steinbruch Schmelz/Michelbach Rundkurs: 53 km / 600 hm Die Touren 1 und 3 haben wir noch nicht ausprobiert,sie existieren nur im Netz, das mittlere Primsstück ist uns ziemlich gut bekannt und da können wir auch einige besondere Trails im Folgenden empfehlen:

Tipp 1: Dschungeltrail Start: entweder Hüttersdorf/Primsweiler oder Rathaus Schmelz, Länge: ca 4 km Bei Niedrigwasser oder im Hochsommer kann die Prims durchquert werden, auf der anderen Seite geht der Weg weiter. Wer sich da sparen will, fährt -den Traktorspuren folgend - über die riesige Wiese in Richtung Häuser (Hüttersdorf), von dort weiter Richtung Ortsmitte/Rathaus Schmelz Dieser Trail lässt sich gut in eine eigene Tour, z.B. über Litermont oder Hoxberg einbauen. Der Teil gegenüber Hüttersdorf kann im Sommer schön eng zugewachsen sein, deshalb Primsdschungel, ein paar Bäume liegen auch quer, nicht alle sind überfahrbar. Eine kleine Rast am Wasser, z.B. vorne an den Steinen, ist sehr empfehlenswert.