Image

Finale beim Eifel-Mosel-Cup in Altlay

Donnerstag, Mai 31, 2012 in Community

Der fünfte und letzte Lauf des Eifel-Mosel-Cup fand am Pfingstmontag in Altlay statt. Bei heißen Temperaturen fanden zwei Rennen statt. Um Punkt zwölf mussten die U13 und U15 Fahrer ihr Rennen bestreiten. 

Das Hauptrennen aller restlichen Klassen wurde um 13 Uhr gestartet.

Im Rennen der U15 startete David Feld für das Bike Aid Team. Vielstarter David hatte nach seinen zwei Rennen in Orscholz den dritten Renneinsatz an diesem Wochenende. Auf einer anspruchsvollen Runde belegte David den sechsten Platz in seiner Altersklasse. Nach dem enormen Pensum das er an diesem Wochenende abspulte ein toller Erfolg für den Nachwuchsrennfahrer.

Das Hauptrennen startete in der Mittagshitze. Viele Fahrer hatten die Marathoneinsätze vom Vortag noch in den Beinen stecken. Der spätere Sieger Gerrit Rosenkranz legte ein Wahnsinns Tempo vor, so dass unter sengender Sonne sieben Runden zu absolvieren waren. Auf dem steilen Wiesenabschnitt stand die Hitze und raubte den Fahrern etliche Körner.

Jannik Lambert konnte sich von Beginn an mit an die Spitze setzen und er lag stellenweise auf dem dritten Platz. Die U19 Klasse gewann Jannik unangefochten und kam im Gesamtklassement auf den vierten Platz. Dominik Beck lag lange Zeit in den Top-Ten, musste aber von Krämpfen geplagt in der sechsten Runde das Rennen beenden. Dominik konnte damit noch den vierten Platz in seiner Alterklasse retten.

Matthias Lauer war an diesem Tag der zweit schnellste Bike Aid Fahrer und belegte am Ende des Rennens den fünften Platz in seiner Altersklasse. Eine starke Leistung nach den 55 Kilometern vom Vortag.

In der Klasse der U17 waren Alex Feld und Simon Theisen am Start. Nach den gesparten Körner beim Saarschleifen-Marathon konnte Simon diese nutzen und gewann das Rennen der U17. Sein Teamkollege Alex kam auf den zweiten Platz und trug damit maßgeblich zum Sieg seines Team-Kameraden Simon in der Cup-Wertung bei. Tom Schuck (RSC St. Ingbert) und Simon hatten nach fünf Rennen die gleiche Punktzahl, die bessere Platzierung im letzten Rennen, gab dann für Simon den Ausschlag. Eigentlich hätte der Cup zwei Sieger in der U17 verdient. Um das gute Ergebnis abzurunden, sicherte sich Alex den dritten Platz in der Cup-Wertung der U17.

Thomas (Fränky) Frank war, nachdem er sich mit Kuchen und Keksen gestärkt hatte, nicht mehr aufzuhalten. Bei den Lizenzfahren der Senioren 2 fuhr er auf den dritten Platz nach vorne. Ein dritter Platz in der Gesamtwertung des Cup machten das Wochende für Fränky perfekt.

Florian Lecher trotzte ebenfalls den heißen Temperaturen und kam bei der MHKH auf den siebten Platz, den er auch in der Gesamtwertung im Cup erreichte.

Pech im Rennen hatten die beiden Fahrer Marco Faßbender und Sven Tullius die das Rennen aufgrund von Defekten vorzeitig beenden mussten. In den vorrangegangen Rennen hatten die beiden schon reichlich Punkte gesammelt, so dass Marco den zweiten Platz und Sven den vierten Platz in der Cup-Wertung belegte.

Bei heißen Temperaturen ging ein heißes und spannendes Finale beim Eifel-Mosel-Cup für die Bike Aid Fahrer mit zahlreichen Erfolgen zu Ende. Da kommt Freude für die nächsten Rennen auf.

(Bericht,Fotos:  M. Theisen)