Image

Edi's Achterbahn - 6h Rennen Saarhölzbach

Donnerstag, Sep 27, 2012 in Community

Der Ausrichter RV Taube 1921 Orscholz hatte zur zweiten Auflage der 6 Stunden von Saarhölzbach geladen. Zahlreiche Teams folgten der Einladung, so das hundert Teams und Einzelstarter das Teilnehmerfeld bildeten.

Etwa dreihundert Teilnehmer aus Deutschland und Frankreich waren am Start. Ein fairer und sportlicher Wettkampf fand zwischen den unterschiedlichen Teams statt. Das 6 Stunden Rennen stellt ein beieindruckendes Beispiel für eine grenzüberschreitende Veranstaltung dar.

Die zweite Auflage von Edi's Achterbahn fand auf einer etwas veränderten Strecke statt. Am Anfang stellte sich den Racern ein drei kilometerlanger Anstieg in den Weg. Nach dem man diesen überwunden hatte, kamen die technisch anspruchsvollen Trailabschnitte. Den Abschluss bildete der spektakuläre Downhill kurz vor dem Ziel, der zum Schluss von den Fahrer noch einmal volle Konzentration forderte.

Bike-Aid war mit drei Mannschaften und drei Einzelstartern am Start. Fränky (Thomas Frank), Alexander Konrad und Robin Gorniok waren die Einzelstarter. Über sechs Stunden mussten sich die beiden über die kräftezehrende Strecke kämpfen. Chapeau vor den Leistung der Drei. Robin brachte sieben Runden zusammen und kam im Gesamtklassement auf Platz 89, im Einzel war es der 25. Platz. Fränky konnte nach einer Panne in der ersten Runde zehn Runden fahren und belegte den 59. Platz in der Gesamtwertung und wurde 13 im Einzel. Die beste Leistung in dieser Wertung zeigte Alexander er belegte den 11 Platz in der Einzelwertung.

Im Team S-Allstars waren mit Jannik Lambert und Matthias Lauer zwei Bike-Aid Fahrer am Start. Komplettiert wurde die S-Allstars von David Büschler. Jannik Lambert verfehlte die Tagesbestzeit mit 25:14 um eine Sekunde. Am Anfang hatte Matthias einen Platten, so das sich das Team einigen Zeitrückstand einhandelte. Nach einer tollen Aufholjagd konnte die S-Allstars als dritte in der Gesamtwertung und zweite in der Open Klasse glänzen.

Als Team Bike-Aid waren die Nachwuchsfahrer Alex Feld, Tim Ritter, Marco Faßbender und Simon Theisen unterwegs. Die junge Truppe legte konstant gute Rundenzeiten auf der Achterbahn hin. Am Ende kamen die Jungs auf den vierten Platz in der Gesamtwertung. In der Klasse Fun Herren hatte den Jungs keiner etwas entgegenzusetzen und sie siegten in dieser Klasse, ebenso ging der Sieg in der Sonderwertung des MTB Saar-Pfalz Cup an das Team Bike-Aid.

Das Team Bike-Aid Alpencrosser bildeten Silke Gräßler, David Feld, Alexander Mack, Hans-Jürgen Huber, Bernd Feld und Markus Theisen. Ohne große Erwartung gestartet, schlugen sie sich doch recht achtbar und konnten sich mit Platz 41 in der vorderen Hälfte platzieren. In der Fun Mixed Klasse reichte es zu Platz fünf.

Zu den Erfolgen trug bestimmt die lockere Atmosphäre in unserem Teamzelt bei. Dank unserer Frauen hatten wir einen Tisch voller Verpflegung (gab es sonst fast nirgendwo) : über Kuchen, Brezeln, Bananen bis zu Gummibärchen. war alles vorhanden. 

Dieses Team-Rennen ist doch etwas besonders, wenn im Jahresverlauf jeder für sich alleine kämpft findet man hier Zeit für die Gemeinschaft.

Bei bestem Wetter und optimaler Rennstrecke für viele ein gelungender Saisonausklang!

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und die Veranstalter für diesen tollen Radsport-Tag.

 

Markus Theisen