Image

Coronavirus

Montag, Mär 16, 2020 in Community

Der Coronavirus hat unsere Gesellschaft fest im Griff und macht auch vor den Aktivitäten unseres Vereins nicht halt.
Wir folgen der Empfehlung unseres Dachverbandes SRB/BDR und stellen bis auf weiteres sämtliche gemeinsame Vereins- und Trainingsaktivitäten ein. 

Da es derzeit weder eine Ausgangsperre noch sonstige Verbote gibt, welche sportliche Aktivitäten im Freien einschränken - muß jeder in Eigenverantwortung entscheiden wie er mit der Situation umgeht. Privat organisierte gemeinsame Ausfahrten - falls es diese noch geben sollte - sind demnach wirklich rein privat und nicht über den Verein versichert. Die Wirksamkeint der privaten Tretradversicherung bleibt davon unberührt (Stand: 16.3.2020)

 

Das Schreiben des SRB-Präsidenten, Leander Wappler, im Wortlaut:

Liebe Radsportfreundinnen,
liebe Radsportfreunde,
 
das Präsidium des Saarländischen Radfahrer-Bundes e.V. (SRB) hat heute im schriftlichen Umlaufverfahren beschlossen, dass ab sofort die SRB Landestrainer/innen ALLE gemeinsamen Trainingsaktivitäten mit ihren Kadersportlern einstellen. Dies betrifft das Hallentraining, Jugendtraining und gemeinsame Trainingsausfahrten.  
Der SRB wartet die neue Lagebewertung nach den Osterferien ab und schaut dann, ob eventuell wieder etwas Normalität in den Trainingsbetrieb einkehren kann. Im Gegenzug sind unsere Trainer und Trainerinnen aufgefordert, mit den Sportler/innen ihrer jeweiligen Trainingsgruppen in direktem Kontakt zu bleiben und sie in dieser schwierigen Zeit mental zu unterstützen bzw. zu betreuen. Das Internet bietet hier zum Glück vielfache Möglichkeiten der Kommunikation. Zudem gibt es inzwischen zahlreiche Optionen zu Hause über Rollentraining individuell die Fitness aufrecht zu erhalten.

 

Darüber hinaus spricht der Saarländische Radfahrer-Bund e.V. an alle saarländischen Radsportvereine die dringende Empfehlung aus, entsprechend die gemeinsamen Trainingsaktivitäten einzustellen bzw. die Möglichkeiten des individuellen Hometrainings zu nutzen.
 

Die Situation hat sich in den vergangenen Tagen dramatisch verschlechtert, so dass sogar der Schul- und Kita-Betrieb bis zum Ende der Osterferien eingestellt wurde.  Für Viele ist der Corona Covid 19-Virus absolut unkritisch, manche verspüren noch nicht einmal Symptome, dennoch sind sie infiziert und verbreiten im schlimmsten Fall den Virus ohne es zu wissen. Für einen Teil der Bevölkerung kann dieser neuartige Corona-Virus allerdings lebensbedrohlich sein und die Opferzahlen bei unseren Nachbarn sind besorgniserregend. Unser Gesundheitssystem ist sicher eines der Besten weltweit, aber die Intensivbetreuung in Krankenhäuser dennoch limitiert. Diese Krankenhausplätze müssen denen vorbehalten sein, deren Leben davon abhängt und daher müssen alle Anstrengungen unternommen werden, die Neuinfizierungen zu minimieren. In dieser Situation ist unsere Solidargemeinschaft als Gesellschaft gefragt. Daher erging seitens der Regierungen (Bund, Land, Kreis und Kommune) der dringende Appell, die sozialen Kontakte auf das Nötigste zu beschränken. 

Das Präsidium des SRB sieht daher auch den saarländischen Radsport mit seinen Sportlern und Sportlerinnen in der Pflicht seinen Beitrag dafür zu leisten, unsere Mitmenschen vor Infektionen zu schützen.
 
In diesem Sinne – bitte bleiben Sie gesund!
 
Leander Wappler
Präsident

Saarländischer Radfahrer-Bund e.V