Image

Bollerwagen adé: Wir haben Höhenmeter zu Spenden verwandelt

Freitag, Mai 19, 2017 in Community, 793 x angesehen

Das Wetter an versprach nichts Gutes ...
noch kurz vor 11 Uhr standen wir mit 20 Leuten an der Jahnhütte, als doch noch eine große Gruppe hinzukam. Die Überraschung und Freude waren riesig ...

Gewagt - gewonnen!

Ingesamt 45 Biker wagten den Weg nach Homburg, ließen sich von den verheerenden Wetteraussichten nicht aus der Ruhe bringen und wurden promt belohnt: Es fielen gerade mal ein paar wenige Regentropfen.

Würzige Touren

Die Einteilung in die Gruppen: pikant, würzig und herzhaft funktionierte schnell und reibungslos. So konnten wir direkt starten.
Wie geplant wurden die Teilnehmer durch die schönsten Trails des Homburger Waldes geguidet ... vorbei am Schlossberg, den Elefantentrail hinab (eine Gruppe musste zu ihrem Leidwesen hinauf), bewältigen mühsame Anstiege und feierten die lohnenden Abfahrten.

Jahnhütte - Hauptsach' gudd gess!

Sollte uns der Regen doch noch erwischen, beschlossen wir unsere Einkehr zum Startpunkt, in die Jahnhütte, zu verlegen. Dort hatten wir es schön warm und es gab genug Platz für viele Leute. Genau richtig um das verdiente Kühle zu genießen und sich bekochen zu lassen.

Ohne großere Materialausfälle, heile und zufrieden kamen die Gruppen auch recht pünktlich gegen 14 Uhr an der Jahnhütte an.

Zusammen richtig gut!

Die Kooperation von Sportfreundin, BIKE AID und der Mountainbike Schule Saar hat perfekt funktioniert.
Es macht zum Einen einfach Spaß sich gegenseitig zu unterstützen, zum Anderen lernt man dabei
eine ganze Menge voneinander. Klasse Sache !

Ride to help

So nebenbei haben alle Teilnehmer noch 200.- Euro für "BIKE AID - Ride to help" gespendet. Ein runde Sache und alles andere als selbstverständlich.

Dafür herzlichen Dank an alle Beteiligten - und bis zum nächsten Mal!

Mirella