Image

Hans Rey ist Mitglied

Mittwoch, Sep 12, 2007 in Charity Richtig gelesen! Ein weiteres Mitglied der MTB-Hall-of-Fame unterstützt BIKE-AID mit seiner Mitgliedschaft. Hans 'No Way' Rey ist seit mehr als 20 Jahren der Pioneer des Extrem-Mountainbiking und er ist immer noch extrem frisch.
Er ist Inhaber ungezählter Titel, ehemaliger Weltmeister und hat mit seinem Bike nahezu den ganzen Planeten bereist - oder sollte man besser sagen erobert?

Besonders haben es ihm die Stellen angetan, die mit dem Bike bis dahin als unbezwingbar galten.

Er hat Freeride-Touren im Himalaya gemacht, Wasserfälle und den Grand Canyon mit dem Bike bezwungen, sich die Bobbahn in Cortina hinabgestürzt und auch mit Mr. President Bush über Außen und Entwicklungspolitik geplaudert (...leider erfolglos).

Mit der von ihm ins Leben gerufenen non-Profit-Organization "Wheels4Life" möchte er den Menschen die er auf seinen Reisen in dritte Welt Länder kennengelernt hat etwas zurückgeben.

"Wheels4Life" spendet Menschen in der dritten Welt Fahrräder als Transportmittel, für den Schulweg oder den Weg zur Arbeit. Erst kürzlich hat er mit seinen Freunden Wade Simmons und Richie Schley eine Freeride Tour in Nepal veranstaltet und dabei 30 Fahrräder an Bauern, Schüler, Studenten und Journalisten übergeben.

Wen wundert es also, daß Hans von der Idee hinter BIKE-AID begeistert war und spontan seine Mitgliedschaft zugesagt hat. Da ich immer eine BIKE-AID Karte bei mir trage, war der Rest reine Formsache....

Ich traf Hans in Livigno, Alta Rezia, anläßlich des FreeWheel Festivals. (...siehe separater Bericht)

Hans lebt seit vielen Jahren in Laguna Beach, Cal. USA, und man erzählt sich, daß er öfters einmal zu Traingszwecken mit seinem Bike das Dach seines Hauses "inspiziert".

Für BIKE-AID hat er auch gleich einen Verbesserungsvorschlag: Die Höhenmeter bergab, (die Währung der Freerider) sollte für die Spendenaktion genau so zählen wie die Höhenmeter bergauf der Cross-Country Fahrer.

Kein Problem, das machen wir...


Sportliche Grüße,


Eric