Image

Benefiz-Tour: Im Reich der Warndtbiker

Samstag, Nov 14, 2015 in Charity

Besser kann ein Biketag im Herbst nicht sein. Knapp 10°, trockene Trails und ein Wiedersehen mit den Warndtbikern, die unserer Einladung zu einer Benefiz-Tour in den Warndt gefolgt sind.
Insgesamt stehen 35 Mädels und Jungs am Start am idyllischen Forsthaus Friedrichweiler.

Wenn man mit 35 Leuten auf eine Tour geht, dann sollte man mit allem, vor allem mit pannenbedingten Pausen, rechnen. So kam es dann auch. 4 platte Reifen, 2 gerissene Ketten und 1 Sturz liessen uns reichlich Zeit das Laub im Warndt zu zählen. Davon gibt es in diesem Jahr mehr als wir jemals gesehen haben - man sieht vor lauter Laub wirklich kaum noch wo der Trail langführt. Angeblich hängt diese Unmenge Laub damit zusammen, dass es in diesem Jahr noch keine einzige Nacht mit Frost gab. Normalerweise fällt das Laub dann nach und nach - in diesem Jahr aber innerhalb weniger Tage. Zudem ist es für die Jahreszeit ungewöhnlich trocken und das Laub nicht durchweicht. Wie dem auch sei - man sieht halt nix mehr auf dem Boden und die glitschigen Wurzeln und Äste laden die Biker öfters mal zu unfreiwilligen Bodenproben ein. 

Dass wir dennoch nach knapp 4 Stunden, 42km und 750 Höhenmetern wieder zurück zum Start gefunden haben, das verdanken wir Bernd und Silke und den Funkgeräten mit denen es gelang, den grossen Tross einigermassen zusammen zu halten. 

Das war eine wirklich gechillte Tour auf der man  reichlich Gelegenheit hatte mit den Warndtbikerinnen und -bikern über good old times zu plaudern. Schön zu sehen, dass die gleichen Leute über fast 10 Jahre zusammen fahren und den Wäldern und Bikes immer noch verfallen sind.

Nach der Tour erwarten uns Harald und Marlene mit einem perfekt hergerichteten und gewärmten Zelt. Es gibt Chilli, Glühwein, Kaffee und Kuchen und andere Leckereien. Nach 2 Stunden sind wir uns einig, dass wir an diesem Tag irgendwie mehr gegessen haben als wir gefahren sind. Aber das muss eben auch mal sein. 

Insgesamt kamen 4.400 Euro an Spendengeldern zusammen. Damit kann man in einem brasilianischen Strassenkinder-Projekt schon einiges bewegen.

Die Spende wird von Marlene und Harald persönlich übergeben. Wir werden über die Spendenverwendung wie gewohnt berichten. Vielen Dank an alle Teilnehmer und Spender!

Bis dann und happy Trails, 

euer Eric