Image

Saisonauftakt in Kottenheim

Dienstag, Feb 17, 2009 in Community

Während die einen noch überlegen wie sie im Sommer in das etwas eng gewordene Radtrikot  passen sollen, oder bereits daran arbeiten, hat für die anderen der Rennalltag wieder begonnen. rw, db
Am 15.02.2009 fand in Kottenheim der 1. Lauf zum Poisonbike-Cup statt.

Dies bietet eine willkommene Gelegenheit seine Form unter realen Rennbedingungen zu testen und quasi eine Standortbestimmung durchzuführen.
Natürlich haben auch Fahrer von uns diese Möglichkeit wieder mal genutzt. So waren Benjamin Martini und Stefan Seel bei den Senioren 1 sowie David Büchler in der Klasse U19 unterwegs.

David Büschler schildert das Rennen aus seiner Sicht:
„Um 9:40 fuhren wir in Burg-Brohl los. Wir wollten pünktlich an der Strecke sein um uns noch rechtzeitig anmelden zu können und danach noch ein bisschen warmzufahren. Doch als wir um 10:00 Uhr in Kottenheim waren, fanden wir die Strecke nicht direkt und kamen erst um 10:15 an.

Schnell zur Anmeldung, denn wir wollten unseren Start um 10:40 nicht verpassen. Danach direkt die Räder aus dem Auto geholt und noch schnell umgezogen. Da blieb leider keine Zeit mehr zum Warmfahren. Schnell noch ein Gel eingeschoben, die Jacke ausgezogen und den Mp3 Player angemacht, da hörte man die u17 Fahrer schon starten.

Zwei Minuten später ging es dann für mich und die anderen u19 Fahrerinnen und Fahrer an den Start. Am Start konnte ich mich nicht direkt nach vorne arbeiten, der erste Berg lief auch nicht gerade gut - ich fuhr auf dem 5. Platz. Die ersten 3 Runden liefen gar nicht gut, 3 Stürze und 2 mal von der Strecke abgekommen.
In dieser Zeit duellierte ich mit Jan-Nils Preus um den 4. Platz. In der 4. und letzten Runde zog er am Berg an mir vorbei, ich konnte mich auch nicht mehr dranhängen. Doch dann merkte ich, dass da noch was geht. Als ich dann nach 3 Minuten Marc Bohnert überholte und mir den 4. Platz eingefahren hatte, dachte ich, dass ich noch ein bisschen Kraft habe.
Die setzte ich dann auch ein und konnte Jan-Nils auf den letzten 8 Metern noch einholen. Dieser konnte sich auch nicht mehr an mich dranhängen. Auf der Zielgerade noch ein Blick zurück, doch keiner war mehr da. Ich konnte noch locker ins Ziel rollen und mir einen guten 3. Platz sichern!

Ich finde, dass es eine gelungene Veranstaltung war. Für das erste Rennen bin ich mit meinem 3. Platz auch zufrieden.“


Die Ergebnisse im Überblick:
2. Platz (Sen1) Benjamin Martini
3. Platz (U19) David Büschler
11. Platz (Sen1) Stefan Seel


Sportliche Grüße
Richard

Fotos: Martini, Büschler