Image

Premiumtour auf Premiumwegen im Hochwald

Donnerstag, Mai 7, 2009 in Community

Mit dem ortskundigen Guide Christian "Dämon" ging es Ende April auf die schönsten Premiumwege im Norden des Saarlandes.
Gestartet sind wir in Oppen, das zur Gemeinde Beckingen gehört. Mit Ferdinand (Ferdinator), Hans-Jürgen (Doc Hajü), Pascal (the droping seat post), Theo (Warmduscher), Markus (the power), Michael (Traildoktor), Christian (Dämon), Torsten (Carbon mit Kondition), Helmut (meine bessere Hälfte), und mir (Wilde Lilli) waren wir also eine „bunt“ gemischte Gruppe die so einiges an Überraschungen erwarten lies. Gespannt war ich insbesondere auf „Calli“, wegen seinem Forums-Ruf als „Zuspätkommer“, dem er tatsächlich gerecht wurde, aber es waren nur 5 Minuten die wir bei leichtem Regen warteten. Selbst Markus und Michael die weit per Velo von Altenkessel und Püttlingen anreisten waren auf die Minute pünktlich!

Ohne Regen starteten wir gegen 11:15 Uhr in die Trail´s des Lückner´s, danach ging es am Golfplatz in Nunkirchen vorbei, über Niederlosheim nach Losheim. Nach Scheiden folgte der längste Anstieg, dafür hatten wir am höchsten Punkt eine tolle Aussicht, die einige wirklich genießen konnten. Im anspruchsvollen Hunsrücksteig konnten wir wieder unsere Fahrtechnik unter Beweis stellen, vor allem am Schlangenfelsen.

Dem Zwei-Täler-Weg folgend fuhren wir an den Bärenfelsen entlang, wo bald darauf das Wildfreigehege uns mit einer sehr großen Herde „Rehe und Hirsche“ überraschte. Über Waldhölzbach ging es über unzählige spannende Trail´s nach Weiskirchen, um bei Greta einen kurzen Zwischenstopp einzulegen, damit wir uns mit frischem Wasser versorgen konnten. Es gab zwar viele Brunnen unterwegs, die wurden aber nur von den wirklich „harten“ Jungs als Trinkwasserversorgung benutzt. Greta wäre auch gerne mitgefahren, aber sie hatte Dienst und war in ihrer chicen Arbeitskleidung fast nicht wieder zu erkennen, vor allem wenn man sich sonst nur in Helm und Radtrikot sieht.

Über Konfeld ging es fast gemütlich nach Noswendel zur „Alten Mühle“, wo noch Gänse, kleine rosa Ferkel und Hühner im Vorgarten herum liefen. In dem gemütlichen Biergarten wurden wir von der Sonne verwöhnt und konnten uns mit Schwenker, Würstchen und Weizenbier stärken. Über Thailen, Rappweiler und Münchweiler ging es wieder in den Premiumweg „Lückner“ zurück nach Oppen. Für die meisten war hier nach 66 km, 1150 hm und 4,5 Stunden reine Fahrzeit - mit nur einer Reifenpanne - Schluss. Für Michael und Markus jedoch hieß es nochmal auf die Zähne beißen um den Rest bis auf  insgesamt 145km nach Hause zu radeln – Respekt! Es war ein abwechslungsreicher, wirklich gelungener Bike-Samstag in netter Gesellschaft, nur dieses Mal im „Schwarzwälder Hochwald“.


Herzliche Grüße eure wilde Lilli