Image

Olli's Gedanken: Der letzte Akt des EMC in Altay

Montag, Mai 12, 2008 in Community

Es ging Schlag auf Schlag dieses Jahr beim Eifel- Mosel- Cup. Mitte April der erste Lauf in Bekond und nur vier Wochen später das abschließende Rennen in Altay bei Zell.
Es wurde viel diskutiert über den neuen Modus, aber der Anstieg der Starterzahlen spricht eine deutliche Sprache und wird wohl als Fingerzeig für die nächsten Jahre gelten.

In der Lizenzklasse haben Stefan Seel und Benjamin Martini gute Chancen bei den Senioren I einen Podest platz zu erreichen. Die Konkurrenz ist zwar hart, aber die Zwei werden das Kind schon schaukeln.

In der Herrenhauptklasse Hobby fährt Timo Buchheit seit Beginn des Cups mit und erzielt Woche für Woche konstant gute Ergebnisse. Er hat beste Chancen am Ende unter die ersten Drei in der Gesamtwertung zu kommen. Bei mir ist es schwieriger zu sagen, da ich den ersten Lauf krankheitsbedingt verpasst habe und deshalb in der Gesamtwertung noch weit hinten bin. Aber ich werd mein Bestes geben. Also alle Augen auf den „Neuen“ gerichtet.

Ansonsten haben viele Teammitglieder immer mal wieder ein Rennen mitgenommen und wieder ausgesetzt. Vielleicht finden ja viele zum Finale den Weg nach Altay und unser Team ist wieder zahlenmäßig stark vertreten. Drückt uns die Daumen, dass wir unsere Ziele erreichen und heil wieder ins Ziel kommen.

Die Sonne scheint ja weiterhin und die Strecke verspricht auch anstrengend zu werden. Vor allem die Höhenmeter werden eine Herausforderung sein. Denn bei 370 Höhenmeter auf 10 Kilometer gibt es wohl eher wenige Flachpassagen.
Also bis Pfingstmontag

Olli