Image

Mountainbiken auf Mallorca

Dienstag, Jul 13, 2010 in Community

Bevor ich dieses Jahr Anfang Juli auf meinen nächsten Alpencross gehe, möchte ich doch noch ein wenig Werbung für Mountainbiken auf Mallorca machen.
Auf Einladung eines guten Freundes, den ich mit zwei weiteren Freunden auf einem Alpencross 2003 kennengelernt hatte, flog ich Anfang Mai nach Mallorca. Auf der schönen Finca von Johannes Schwiegervater trafen wir uns, um den gebirgigen Teil von Mallorca per Mountainbike zu erkunden.

Johannes aus London hatte als ortskundiger Guide vier Touren ausgespäht, von denen er zwei schon selbst erkundet hatte und zwei unbekannte Routen, die er auf Wanderkarten für uns ausgesucht hatte. Mit von der Partie waren Ted - ebenfalls aus London, Patrick aus München und Oliver aus Wien sowie als offizieller Vertreter des Saarlandes meine Wenigkeit. Oliver reiste schon mit einer starken Erkältung an und verzichtete daher aufs Mountainbiken – so waren wir gleich am ersten Tag nur noch zu viert. Wir drei Zugereiste mieteten uns drei gute vollgefederte Scott-Mountainbikes mit Scheibenbremse – eine ganz neue Erfahrung – und Johannes als Wochenend-Mallorquiner hatte sein Freeridebike ohnehin bereit stehen.

Ich möchte die Touren nicht im einzelnen beschreiben, schaut Euch die Bilder an – die sagen mehr als alle Worte. Die GPS-Tracks stelle ich zur Verfügung, sodass ihr die Touren auch per GPS-Karte oder per Google Earth verfolgen könnt. Mallorca ist ein wunderbares Mountainbike-Revier, dass es zwar nicht in der Höhe, aber doch in den Schwierigkeiten und technischen Begebenheiten durchaus mit den Alpen aufnehmen kann. Schiebestrecken sind dabei genauso häufig, wie auf den Transalps, die ich bisher gefahren bin. Tragen mussten wir teilweise auch. Die Trails waren teilweise technisch hochanspruchsvoll und so gab es am zweiten Tag auch den ersten Verletzten. An einer steilen Abfahrt an der Steilküste überschlug sich Patrick heftig und kollidierte mit seinem Knie an einen messerscharfen Felsen. Für Patrick waren die schönen Tage auf Mallorca dann leider schon vorbei. Mit einem fünf Zentimeter langen tiefen Riss im Knie ist nicht gut biken. Leider waren wir auch nicht gut auf solche Unfälle vorbereitet – keiner hatte ein 1. Hilfeset dabei, aber einer immerhin einen Desinfektionsspray. Mit Hilfe eines Tempos und meines Buffituches konnten wir dann doch einen Pressverband anlegen, der die Blutung halbwegs stoppte. Den Rest erledigte mit fünf Stichen dann das Krankenhaus in Polenca.

Mein persönliches Highlight war unsere Tour am dritten Tag entlang der Steilküste auf einem alten Wanderweg. Atemberaubende Ausblicke auf das Meer – Panoramablicke von unglaublicher Schönheit. Spätestens an diesem dritten Tage gebar Mallorca einen weiteren glühenden Verehrer. Ich war ja zum ersten mal überhaupt auf der Insel – einer der wenigen Saarländer, der noch nicht in der Schinkenstraße versackt ist. Jetzt bin ich dafür eh zu alt. Aber biken auf Mallorca – das werde ich ganz sicher wieder tun. Vier Touren im Gebirge von 800 Höhenmeter am ersten Tag bis über 1900 Höhenmeter am dritten Tag. Insgesamt mehr als 5000 Höhenmeter und ca. 150 Kilometer.

 

Helmut Scheuer

 

Bilder von Ted Hayton, Johannes Hainlein, Patrick Horbach und Helmut Scheuer