Image

Gelungener Auftakt in Bekond

Dienstag, Apr 15, 2008 in Community

Toller Start, speziell für unsere neuen Teamfahrer Matthias Lauer (15J) Timo Buchheit (24J) und Thomas Reiter (48J). Und die bewährten Vorjahresracer Benjamin und Stefan haben ebenfalls alle Erwartungen erfüllt: Klasse und Kontinuität!
Timo hat dann gleich auch noch einen prima Rennbericht abgeliefert.
Die neuen Fahrer werden demnächst, ausführlich mit eigenen Fahrerprofilen vorgestellt.
- Ein Bericht von Timo Buchheit -

Die Bedingungen waren mies, als ich mich um 8 Uhr morgens mit dem Auto in Richtung Bekond aufgebrochen bin.
Kachelmann sagte nichts Gutes voraus und es regnete schon auf der
Hinfahrt ordentlich.

Kaum in Bekond angekommen lockerte es glücklicherweise auf, also rauf
aufs Bike und Strecke abfahren bevor das U15 Rennen startet!
Der Waldboden war durch die Regenfälle der letzten Tage aufgeweicht und ich war froh dass die Rennleitung die Strecke entsprechend angepasst hatte.

Um 11:20 startete dann das Rennen aller Klassen und über 120 Fahrer
starteten auf den 7,4km langen Rundkurs. Nach einer kurzen Einführungsrunde neben dem Sportplatz ging es über einen breiten Forstweg leicht bergauf.
Teils über Wiesen und teils über Asphalt führte die geänderte Strecke
durch enge Gassen immer weiter nach oben.
Ich habe versucht am Hinterrad von Vorjahressieger Lukas Rauber (MHK Hobby) zu bleiben welches ich aber leider aufgrund des großen Gedränges verloren hatte. Oben angekommen gings dann in den Wald hinein, dort machte sich sofort der aufgeweichte Boden bemerkbar.

Über matschige Trails ging es dann Auf und Ab zurück Richtung Start/Ziel. Im weiteren Rennverlauf konnte ich wieder zu Matthias Lauer und auch zu Lukas Rauber aufschließen und sogar vorbeiziehen.

Die Strecke sollte von allen Teilnehmern 4 mal bewältigt werden.
In der dritten Runde machte sich leider bemerkbar dass ich Anfangs etwas
überzogen hatte und Lukas konnte mich an einem steilen Uphill wieder
überholen.

Nach zweimaligem Bodenkontakt an einer Wurzelpassage musste ich leider feststellen dass mein Umwerfer nicht mehr hochschalten wollte wie ich es wollte.
Ein kurzer check brachte leider auch keine Besserung. Stattdessen sind ein paar Fahrer, unter denen sich auch U17 Bike Aid Fahrer Matthias Lauer befand, an mir vorbeigezogen.
In der letzten Runde konnte ich dann wieder ein einige Plätze gutmachen
und bin bis auf den 2. Platz in meiner Klasse vorgefahren.

Matthias Lauer, der nur einige Sekunden hinter mir im Ziel einlief,
hatte sich ebenfall einen Platz auf dem Podium erkurbelt, und zwar den
zweiten in der U17 Klasse!

Stefan Seel ist leider bei einer rasanten Asphaltabfahrt gestürzt konnte
aber trotzdem einen 4. Platzeinfahren.

Bike-Aid Racer Benjamin Martini hatte in der letzten Runde noch einen
Kettenriss, konnte aber noch den 2. Platz in seiner Klasse ins Ziel
retten.

Aus Bike-Aid Sicht also ein gelungener Auftakt in den Eifel Mosel Cup,
mit drei Podiumsplätzen!