Image

Erneut Meistertitel für Junior-Racer

Dienstag, Sep 23, 2008 in Community

Am Wochenende konnten unsere Junior-Racer in Theley erneut zwei Meistertitel einfahren. In der Klasse der unter 11 Jährigen sind Michelle Messinger und Jan-Robin Aumann nun Südwest- und Saarlandmeister im Bergzeitfahren.
(Bericht von Markus Messinger)
Bei den Südwest- und Saarlandmeisterschaften im Bergzeitfahren in Theley
räumten Jan-Robin Aumann und Michelle Messinger die Titel sauber ab: Beide
wurden in der U11-Wertung Südwest- und Saarlandmeister!

Für Michelle war es nach dem Einzelzeitfahren in Rüssingen bereits der
zweite Doppeltitel. Sie verwies Lea Godel (RSC Überherrn) auf Platz zwei.
Jan-Robin's Titelgewinn darf aber mit Fug und Recht als Sensation bewertet
werden - sein erster Sieg bei einem Rennen überhaupt, und das gegen die
versammelte, starke Konkurrenz aus ganz Südwestdeutschland, die den
Saar-Pfalz-Cup dominiert und von denen er zu Saisonbeginn stets nur die
Hinterräder sah.

Dienstags noch hatte Markus Messinger, Michelle's Vater, mit den beiden
Jungbergziegen die Strecke besichtigt und abgefahren, die Taktik wurde da
schon zurechtgelegt, und die beiden setzten die Vorgaben perfekt um.

Jan-Robin brauchte für die 1,2 km lange Strecke exakt 4:04 Minuten, das
ist ein Schnitt von 17,7 km/h bei fast 7% durchschnittlicher Steigung.
Viereinhalb Sekunden hinter ihm kam Seriensaarlandmeister Jasper Britz (RF
Homburg), der in diesem Jahr schon den Straßentitel, den Bahntitel und den
Zeitfahrtitel eingeheimst hatte, auf Platz zwei, Dritter wurde der
Zeitfahrsüdwestmeister Benedikt Simonis aus Bann.

Michelle bewältigte die Strecke in 4:28 Minuten und lag damit in der
Mädchenwertung 11 Sekunden vor Lea Godel, eine starke Leistung: Damit wäre
sie bei den Jungs im Saarland ebenfalls aufs Treppchen gekommen.

Alex Feld, noch gehandicapt nach seinem Ellenbogenbruch, zeigte eine
bravouröse Leistung und kämpfte sich in 4:21 den Berg hoch, das reichte
immerhin für Platz 12 in der U13-Wertung im Südwesten und Platz acht im
Saarland. Aber hier war Alex eigentlich schon Sieger, als er von der Rampe
fuhr - so tapfer und mutig muß man erst mal sein.

Sein kleiner Bruder David erreichte in seinem ersten Schritt (Jgh. 98/99)
den dritten Platz, Jan Purper (Jgh 96/97) wurde ebenfalls dritter und Jan
Maas (Jgh. 00/01) gewann sein Rennen sogar.