Image

BERICHT: Der Saarland Express auf Alpencross

Donnerstag, Jul 17, 2008 in Community Nach mehrjährigem Zaudern und Hin- und Her-Überlegen wars im November 2007 endlich soweit es muss ein Alpencross her.Die Truppe war schnell gefunden mit Rüdiger, Harald, Jean Marie, Berti und Markus-die beiden letzten sind Ersttäter. (von Markus Rupp)

Damit keiner der Herren mehr aus der Nummer raus kommt und jeder genug Zeit zum trainieren hat wurde ein Termin Anfang Juli festgelegt und auch direkt gebucht. So ging es dann ins Jahr 2008 mit allerbesten Vorsätzen wie Training im Grundlagenbereich und Gewichtsabnahme bis zum Sommer. Ich denke jeder hat seinen Teil geleistet und wir können selbstbewusst am Samstag starten-wie es uns ergeht könnt Ihr dann ja lesen.

Etappenbeschreibung:

1. Etappe:
Samstag, 5. Juli Mttenwald – Jenbach
75 Kilometer Aufstieg 1700 hm Abstieg 1500 hm
Mittenwald – Scharnitz – Karwendeltal – Karwendelhaus – Hochalmsattel – Engtal – Plumsjoch

Gesendet 5 Jul 2008 22:59
Betreff: Traumwetter,

Traumwetter, Traumkulisse, 2 saftige Anstiege mit den zugehörigen Abfahrten auf losem Schotter, super Stimmung, so kann es die Woche bleiben. Harald B. am Schlussanstieg von Kuh Elsa überholt!

2. Etappe:
Sonntag, 6. Juli Jenbach – Breitlahner
88 Kilometer Aufstieg 2500 hm Abstieg 2100 hm
Jenbach – Achensee – Inntal – Jochberg – Schwaz – Weerberg –Geiseljoch – Lanersbach – Finkenberg – Breitlahner

Gesendet 10 Jul 2008 01:14
Betreff: Hallo Eric,

Sonntag:Losgefahren bei schönstem Wetter2 Gruppen,1. eine total wahnsinnige und 2. eine wahnsinnige Gruppe.1. 1800 hm am Stück und 2. 1200 hm wobei Jean Marie den Windschatten eines Kinderwagens nicht halten konnte. Dafür gewann er die Saarlandmeisterschaft am Schlussanstieg! Beide Gruppen Schlussanstieg von Mayrhofen600 hm bei strömenden Regen.Übernachtung in Gasthof Endlich Erdinger. Morgen geht es nach Italien!Grüße Rüdiger Markus Berti


3. Etappe:
Montag, 7. Julie Breitlahner – Pustertal
85 Kilomerter Aufstieg 2600 hm Abstieg 2700 hm
Breitlahner – Pfitscherjoch – Pfitschertal – Pfunderjoch – Weitenberg – Vintl im Pustertal

Gesendet 7 Jul 2008 23:07
Betreff: Montag: Kurzum viel...

Montag: Kurzum viel Regen Alpenhauptkamm bei 7 Grad überquert 38 km Abfahrt. 1. Gruppe hat 1000 hm Strafarbeit geleistet mit Tragepassage zur Nockaalm. Abfahrt bei Gewitter mit Hagel. Heutige Highlights: Markus nach 50 Meter an 1. Schranke zerschellt. Rüdiger immer in der Spitzengruppe. Ab morgen soll wieder die Sonne scheinen.


4. Etappe:
Dienstag, 8. Julie Pustertal – Fanes
60 Kilometer Aufstieg 2400 hm Abstieg 1150 hm
Pustertal – Rodenegger Alm – St. Vigil – Fanes

Gesendet 10 Jul 2008 01:34
Betreff: Dienstag: harte Auffahrt...

Dienstag: harte Auffahrt Skigebiet Kronplatz 1300 hm ohne Pause, schwerer Anstieg. Anfahrt zu den Dolomiten mit Ziel Fanes Hütte auf 2200 ü.m. Hüttenübernachtung mit Wasserfallrauschen und Kuhgeläut. Keine besonderen Vorkommnisse
Mittwoch: da war was mit dem Betonmisch LKW
Nach dem Frühstück direkt knackiger Aufstieg. 500hm Kletterpassage bergab nach Altabadia. 600 hm Aufstieg zur Pralongiahütte. Trailabfahrt nach Arabba. Aufstieg Pass Pordoi. Beim Abzweig zum Bindelweg wars dann so weit. Vor dem letzten Aufstieg wurde Markus Nicolai Rad von o.g. Fahrzeug überfahren. Über Bindelweg nach Moena
Lg Rüdiger


5. Etappe:
Mittwoch, 9. Julie Fanes – Fassatal (Dolomiten)
78 Kilometer Aufstieg 2200 hm Abstieg 2850 hm
Fanes – Limojoch – St. Kassian – Pralongia – Arabba – Porta Vescovo – Bindelweg – Pordoi –Canazei – Moena

Gesendet 11 Jul 2008 21:34
Betreff: Mittwoch: da war was mit...

Mittwoch: da war was mit dem Betonmisch LKW
Nach dem Frühstück direkt knackiger Aufstieg. 500hm Kletterpassage bergab nach Altabadia. 600 hm Aufstieg zur Pralongiahütte. Trailabfahrt nach Arabba. Aufstieg Pass Pordoi. Beim Abzweig zum Bindelweg wars dann so weit. Vor dem letzten Aufstieg wurde Markus Nicolai Rad von o.g. Fahrzeug überfahren. Über Bindelweg nach Moena
Lg Rüdiger


6. Etappe:
Donnerstag, 10. Julie Fassatal – Borgo (Königsetappe)
115 Kilometer Aufstieg 3300 hm Abstieg 3800 hm
Fassatal – Passo Lusia – Paneveggio – Val Venegia – Baita Segantini – Passo Rolle – San Martino – Passo Tognola – Caoria – Passo 5 Croci – Agnedo – Borgo

Gesendet 11 Jul 2008 02:27
Betreff: Donnerstag:Königsetappe...

Donnerstag:Königsetappe bei Kaiserwetter 3400 hm 120 km.Spitzengruppe mittlerweile von 13 auf 5 geschrumpft.Keine weiteren Highlights.2 Gruppe bringt es mittlerweile auch 90 km Fahrleistung.Morgen geht es zum Largo di Garda.LG Rüdiger


7. Etappe:
Freitag, 11 Julie Borgo – Gardasee
95 Kilometer Aufstieg 2000 hm Abstieg 2700 hm
Borgo – Passo Sommo – Folgaria – Monte Finoncio –Rovereto -Gardasee

Gesendet 11 Jul 2008 21:42
Betreff: Freitag: letzte Etappe;...

Freitag: letzte Etappe; Resumee: alle Preis gewonnen Rüdiger als Flachländer bei der großen Tour auf dem Podeum. In der 2. Gruppe alle Bergwertungen an Bike-Aide, manchmal sogar 3fach. Dank an Tine für das Leihrad. Alle weiteren Preise, wie am wenigsten Schlaf, den höchsten Bierkonsum und das beste Manschaftsergebnis auch wiederum an Bike
Aide Racing.
Neue Mitglieder werden nächste Woche vorgestellt.

Wir gehen jetzt zur Siegerehrung.

Alles weitere im Abschlussbericht.

Lg Rüdiger



und hier "isser", der Abschlußbericht unserer Alpen-Helden, die alle wieder wohlbehalten und gutgelaunt zurückgekehrt sind! Glückwunsch!

Betreff: Schlussbericht

Schlussbericht zum Alpencross Mittenwald Gardasee-Markus,Harald,Rüdiger,Berti,Jean-Marie
Also nun ist unsere Woche leider schon wieder vorbei und die Meinung lautet einstimmig es war einfach super.
Wie in den Tagesberichten bereits erwähnt hatten wir viel Glück mit dem Wetter ( nur 1 Tag Regen bei 7 Tagen Tour) und konnten somit die herrliche Bergwelt geniessen. Als besondere Highlights sind hier sicherlich das Karwendelgebirge und die Dolomitten zu erwähnen, die man auch mal einzeln bereisen kann.
Alle sind nach einer Strecke von mehr als 520 km und mehr als 11.000 hm unverletzt und etwas müde nach Hause gekommen und die Anfänger Markus und Berti sind einig es war nicht das letzte Mal.
Was die Gesamtstrecke und die Leistung angeht bleibt an dieser Stelle Rüdiger hervorzuheben der die große Runde mit mehr als 550 km und mehr als 16000 hm hinter sich gebracht hat ohne einen Moment der Schwäche.
Ich denke man sollte an dieser Stelle auch unserem Reiseveranstalter "Alpenevent" ein Lob aussprechen. Es war eine schöne Route, die Unterkünfte im Wechsel Hotel-Hütte ok, der Gepäcktransport bis ins Zimmer perfekt, nette Guides einfach rundum ein gutes Paket. Auch an dieser Stelle nochmals hervorzuheben der Begleitservice egal ob Ersatzteibeschaffung, jemanden unterwegs abholen alles gut organisiert.
Der Gardasee ewartete uns mit satten 35 Grad und schönstem südländischen Flair- nun zurück in Mittenwald bei 13 Grad und Regen sowie im Saarland bei immerhin 20 Grad verabschiden wir uns als gut harmonierendes Team bis zum nächsten Mal.

Rüdiger, Harald, Jean-Marie, Berti und Markus-oder zwischenzeitlich auch mit dem Namen "Saarland Express " versehen.

Grüße Rüdiger