Image

9. Bank1Saar-Marathon 2008: Spektakulär wie immer

Dienstag, Sep 9, 2008 in Community

Nach der letztjährigen Marathon-DM war es natürlich schwierig an das Event 2007 anzuknüpfen und wieder einen drauf zu setzen.
Aber man muss zugeben die Organisatoren haben das Beste daraus gemacht und sicher wieder Neues, auch wenn es, wie man hinter den Kulissen hörte, zum Teil erzwungen war, einfallen lassen.

Die Strecke wurde deutlich verkürzt und fahrtechnisch entschärft. Die Folge war natürlich ein verdammt schneller Kurs. Man kam sich richtig seltsam vor. Ist das hier wirklich die Strecke in St. Ingbert? Sonst kriecht eher das Umfeld vorbei, wenn man unterwegs ist. Heuer flog die Bäume, Häuser und Menschen nur so. Aber auch mal was schönes, eben wie bei den meisten anderen Strecken, die man so kennt.

Am Start der Halbdistanz war wie immer viel los. Man machte zwei Blöcke, da zumindest die ersten Kilometer ihren brutalen Charakter mit den vielen Trails nicht verloren hatte. Ich sammelte mich mit ein paar anderen am Fuße des ersten ernst zunehmenden Anstiegs und das blieb dann auch so bis zum Ziel. Zwischendrin musste ich mir immer mal wieder in Erinnerung rufen, dass ich ruhig ein paar Körner mehr verschießen kann, als sonst, denn die Fahrzeit wird wohl 20 Minuten geringer sein als sonst.

Die Organisation war gewohnt professionell. Die Nudeln gab es am Abend davor gratis. Eine schöne Sache. Auch die geänderte Zielpassage mit der extra gebauten THW-Brücke wusste zu gefallen. Einfach rundum gelungen. Man spürt, dass dies nicht das erst Mal war. Im nächsten  Jahr feiert St. Ingbert Jubiläum.

Das zehnte Mal durch die Wälder rund um die Mittelstadt. Das freuen wir uns doch bestimmt alle schon.

Mit dem Ergebnis war ich recht zufrieden. Ein neunter Platz in der Altersklasse und insgesamt Platz 18. Siebzehn Bike-Aid Fahrer tummelten sich auf den drei verschiedenen Strecken und erreichten alle wieder einmal gute Ergebnisse. Und es warten ja noch ein paar Rennen in dieser Saison…

Olli