Image

Bewegung für Luca, Tag 439 - Endlich Zuhause!

Mittwoch, Aug 29, 2018 in Charity, 10448 x angesehen

Endlich wieder zuhause! Nach fast 14 Monaten bin ich endlich zu Hause angekommen. Am Dienstag, den 7. August, war es so weit.

Ausgerechnet, der heißeste Tag

Transportiert wurde ich am heißesten Tag der Woche mit einem speziellen Transportfahrzeug, in das ich mit meinem Elektro-Rollstuhl reinfahren konnte. Neben dem Fahrer hat mich meine Schwester Alisha begleitet und sich während der Fahrt um mich gekümmert. 

Ausgefallen: Die Klimaanlage

Für die 530 Kilometer haben wir etwa 7 Stunden benötigt. Wir brauchten einige Pausen, da die fehlende Klimaanlage mir ziemlich zu schaffen gemacht hat. Gott sei Dank hatten wir eine Sprühflasche mit Wasser dabei, um meinen Körper mit Feuchtigkeit zu kühlen, da seit dem Unfall meine Temperaturregelung nicht mehr funktioniert. Die letzten Kilometer genoss ich sehr und die Vorfreude stieg immer weiter.

Ausgezeichnet: die Familie und ein Schwenker

Zuhause angekommen wartete mein engster Familienkreis auf mich und hat mich herzlich empfangen. Nun ging es direkt in die extra für mich behindertengerecht umgebaute Einliegerwohnung im Haus meiner Eltern. Es war für mich sehr schön zu sehen, was alles in den letzten Monaten geleistet wurde. Eine wirklich gelungene und meinen Bedürfnissen angepasste Wohnung.
In die Wohnung gelange ich über die Terrasse mit einer provisorisch aufgebauten Hebebühne. In Kürze soll noch ein behindertengerechter Personenaufzug am Haus angebaut werden. In naher Zukunft wird die Wohnung noch eingerichtet und eine Umfeldsteuerung, die ich über Sprachbefehle bedienen kann, installiert. 
Am Abend gab es dann endlich wieder leckeren und vor allem lang ersehnten Schwenker. 
 
Mittlerweile habe ich mich zuhause gut eingelebt und konnte bereits mit Familie und Freunden einiges unternehmen.

Herausforderung: geeignete Pflegekräfte 

Wir sind noch auf der Suche nach weiteren Pflegekräften, die mich bei der Pflege und im Alltag unterstützen. Das ist sicherlich eine der größten Herausforderungen in der nahen Zukunft. 

Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die es möglich gemacht haben, daß ich nach so einer langen Zeit wieder zu Hause im gewohnten Umfeld leben kann.
 
Liebe Grüße
 
Luca